HOLLABRUNN
LAGEPLAN WETTER & WEBCAM FACEBOOK

Aktuelles


 

Administrative Schulassistenz in der sportlich-digitalen Schwerpunktmittelschule und den Volksschulen in Hollabrunn


aa_schulsek.jpg

Seit vielen Monaten beschäftigt uns die Coronakrise.
Fast nichts mehr ist so wie es einmal war. Auch in den Schulen ist kein Stein auf den anderen geblieben.



Die Krisensituation hat natürlich nicht nur gesellschaftliche, sondern auch wirtschaftliche Auswirkungen: Kurzarbeit, Arbeitslosigkeit, usw. Die administrative Belastung in dieser Krisenzeit ist auch für die Schuldirektoren sehr belastend geworden. Schulentwicklung, Personalentwicklung, allgemeine Verwaltung, die bevorstehende digitale Offensive und die Bewältigung der Krisensituation am Schulstandort.
Nun ist gerade in dieser Zeit eine richtungsweisende Entwicklung passiert. Schulleitern im Pflichtschulbereich - das ist erstmalig - werden administrave Schulassistenzkräfte zur Seite gestellt. Diese müssen gewisse Voraussetzungen wie zum Beispiel Alter, Arbeitslosigkeit und Qualifikation erfüllen.

Am Schulstandort Hollabrunn ist die Entscheidung auf Margot Pfeifer gefallen, die seit Anfang November Direktorin Gabriele Mattes, Direktor Bernhard Aschinger und deren Lehrerteams unterstützt.
Die Herausforderungen werden, wie bereits angesprochen, in den nächsten Wochen im gerade Sekundarbereich 1, also der Mittelschule Hollabrunn, nicht weniger werden.

Das digitale Offensivpaket soll geplant und umgesetzt werden.
Die Schwerpunktschule Hollabrunn hat da gewiss einen Startvorteil, denn seit Jahren gibt es den digitalen Schwerpunkt an der Schule in Form der Tablet-Klassen, welche extrem gut angenommen werden. Die technischen Voraussetzungen wurden von engagierten IT-Betreuern am Schulstandort bereits geschaffen.

Schüler lernen von Lehrern, Lehrer lernen von Schülern.
Wir wollen dem was noch auf die Schulstandorte in Hollabrunn zukommt, positiv und vor allem gelassen entgegensehen!

zurück