HOLLABRUNN
LAGEPLAN WETTER & WEBCAM FACEBOOK

Hollabrunn Aktuell


 

Digitaler Baumkataster der Stadtgemeinde Hollabrunn geht online


aa_Baumkataster.jpg

Ab sofort ist der Hollabrunner Baumkataster online auf der Website der Stadtgemeinde (Stadtprofil / Hollabrunn und seine Orte / Hollabrunn) für alle öffentlich zugänglich. "Ein wichtiger Beitrag für mehr Transparenz in der Verwaltung und ein weiteres Service für unsere Bürgerinnen und Bürger", betont Bgm. Alfred Babinsky. Die Umsetzung des Projektes war der dafür zuständigen STRin Sabine Fasching von Beginn an ein großes Anliegen, dieses wurde von STR Friedrich Dechant initiiert und vom Gemeinderat einstimmig beschlossen.

-17.05.2021
"Mit dem Online-Baumkataster können Informationen über sämtliche Bäume im Stadtgebiet und in den Katastralgemeinden, die mit einer Plakette und Nummer versehen und in der Datenbank verzeichnet sind, eingesehen werden", so Fasching. "Virtuell sind damit etwa die Art und Höhe sowie der Kronen- und Stammdurchmesser der einzelnen Bäume abrufbar."

Die digitale Erfassung der auf Gemeindegrund stehenden Bäume erfolgt seit 2012 mittels Kataster der Österreichischen Bundesforste, wo die Bäume kostenpflichtig verzeichnet werden. Die Bundesforste sind auch für die jährliche Kontrolle der Bäume verantwortlich, bewerten deren Zustand und ordnen nötige Pflegemaßnahmen an.
Der Baumkataster wird von den Stadtwerken Hollabrunn durch Mitarbeiter Stefan Kirchhofer verwaltet, die Durchführung der fachgerechten Baumpflege übernimmt das Stadtwerke-Team selbst oder bei Bedarf eine spezialisierte Firma.

Mittlerweile sind rund 3000 Bäume erfasst worden, darunter etwa 100 verschiedene Baumarten - demnach ist eine Linde in Enzersdorf im Thale mit geschätzten 300 Jahren der älteste Baum in der Gemeinde! Eine Erweiterung der Baum-Datenbank wird laufend angestrebt.



zurück