HOLLABRUNN
LAGEPLAN WETTER & WEBCAM FACEBOOK

Natur & Umwelt




Grundsatzbeschluss - Basiskonzept „Hollabrunn blüht auf“

Der Rückgang der Pflanzenvielfalt im öffentlichen Raum (Stichwort artenarme Bepflanzung, häufiges Mähen) und das damit verbundene Insektensterben ist derzeit vielerorts ein dringendes Thema, weshalb die Stadtgemeinde Hollabrunn als Vorbild fungieren und aktiv Maßnahmen zum Erhalt/zur Schaffung artenreicher Lebensräume auf Gemeinde-Grünflächen setzen muss.

Antrag
Der Hollabrunner Gemeinderat möge folgendes Basiskonzept als Grundsatzbeschluss fassen:
Unter dem Leitbild "Hollabrunn blüht auf" (Arbeitstitel) versteht sich eine langfristige Kampagne und Plattform für diverse Projekte für mehr Pflanzen- und Insektenvielfalt im öffentlichen Raum.
Bestandteil ist ein zeitgemäßes Bepflanzungs- und Pflegekonzept für ausgewählte gemeindeeigene Park- und Grünflächen, d.h.
- dauerhafte, heimische, insektenfreundliche Stauden-/Pflanzenvielfalt
- regionaltypisches Saatgut
- weniger Mähintervalle, nur Teilabschnitte mähen
- artenreiche, heimische Hecken
- klimafitten Baumbestand erweitern
und Maßnahmen, die bei Bedarf in Abstimmung mit Experten weiterentwickelt werden. Die Umsetzung erfolgt schrittweise sowie langfristig, damit parallel Bewusstseinsbildung und Akzeptanz in der Bevölkerung erfolgen kann.
Die Stadtgemeinde setzt neben eigenen Maßnahmen zudem aktiv Impulse für Kooperationen (Kiga, Schulen, Betriebe, öffentliche Einrichtungen, Vereine, Institutionen) und Förderprojekte (NiG, Naturschutzbund, LEADER, Stadterneuerung, etc.) sowie Patenschaften (Bevölkerung, Firmensponsoring).

Ein Umdenken bei der Gestaltung von Grünflächen ist nur mit vereinten Kräften und auf breiter Basis möglich. Mit entsprechender Öffentlichkeitsarbeit (eigenes Logo, Beschilderungen, Infos auf Gemeinde-Homepage, Broschüren, etc.) präsentiert sich die Stadtgemeinde nach außen als Vorbild und starke Einheit im Sinne der Biodiversität.
Zusammenfassung positiver Effekte des Basiskonzeptes:
➔ Gemeinde-Grünflächen: mehr Artenvielfalt, Betreuung wird pflegeleichter und billiger
➔ Wirtschaftliche Impulse: Investitionen für mehrere Betriebe (tw. durch Budget-Umverteilung), Fördergelder für Hollabrunn, Sponsoren
➔ Breite Palette an Projekten/Aktionen/Aktivitäten unter Kampagne vereinbar (Kooperationen öffentliche Einrichtungen, Förderstellen, Patenschaften) ➔ Einbindung und Vernetzung unterschiedlicher Akteure (Identifikation, Identität) ➔ Ressortübergreifendes Agieren
➔ Vorbildfunktion für Bewusstseinsbildung durch breite Öffentlichkeitsarbeit
➔ Langfristig: Identität, Vorzeigegemeinde, Tourismus, Lebensqualität, Motivation für Gemeinschaft


Leitbild für öffentliche Grünräume der Stadtgemeinde Hollabrunn

Information für Baumpflanzungen in der Gemeinde sowie Auflistung der empfohlenen Gehölze

Information für die Pflege und Gestaltung von Gemeinde-Grünflächen sowie Auflistung der empfohlenen Pflanzen

Baumschutzverordnung der Stadtgemeinde Hollabrunn - 20.6.2006

Richtlinien und Vereinbarung Baumpatenschaft

Richtlinien und Vereinbarung Rabattpatenschaft