HOLLABRUNN
LAGEPLAN WETTER & WEBCAM FACEBOOK

Hollabrunn Aktuell


 

Erlebnisweg „Hollabrunner Waldgeschichten“


aa_Erlebnisweg.jpg

Im Zuge des grenzüberschreitenden EU Projektes VISIO des Förderprogrammes Interreg Slovakia-Austria entsteht im Hollabrunner Wald künftig ein Erlebnisweg, der vom Hubertusdenkmal zur Koliskowarte führt.

Mit Hilfe von rund 15 Stationen wird den Besucherinnen und Besuchern spielerisch Wissenswertes rund um den Wald und seine Bewohner näher gebracht. Dabei werden bereits bestehende Stationen integriert und adaptiert, beschädigte oder gänzliche kaputte Stationen erneuert oder ausgetauscht.

Gerade durch die Neugestaltung und Eröffnung der beeindruckenden Koliskowarte ist besonders der Wanderweg zwischen Hubertusdenkmal und Warte stark frequentiert. Um den Anforderungen und Ansprüchen der Gäste und Einheimischen gerecht zu werden, soll der Weg als authentischer und einzigartiger Erlebnisweg inszeniert werden.
Mit der Gestaltung der Erlebnis-, Erholungs- und Aktivplätze im Hollabrunner Wald soll ein attraktives, einzigartiges und authentisches Zusatzangebot zur Koliskowarte entstehen, das die Besucherinnen und Besucher begeistert, zum Wiederkommen motiviert sowie neue Gäste anzieht.

Nähere Informationen zum Interreg Programm sowie zum Projekt VISIO finden Sie auf der Webseite der Stadtgemeinde Hollabrunn.
oder auf der Webseite Interreg Slovakia/Austria.

Die Ziele des Projekts "Erlebnisweg Hubertusdenkmal - Koliskowarte" im Detail:
  • länderübergreifendes Vorzeigeprojekt
  • Erlebnisangebote in Kombination mit interaktiver Wissensvermittlung
  • plakative Aufbereitung der Themen (wenig Text, viele Illustrationen)
  • Einzigartigkeit und Besonderheiten des "Hollabrunner Waldes" in den Vordergrund stellen
  • Mehrwert für die Besucherinnen und Besucher und für die Stadtgemeinde schaffen
  • Gäste für die Region interessieren
  • gute Erreichbarkeit und kurzweilige Wegeführung
  • Erholungsplätze schaffen



    auf dem Foto (v. l.):
    Stadtamtsdirektor Mag. Franz Stockinger, Stadträtin Elisabeth Schüttengruber-Holly, Mag. Arno Klien (Obmann der Freunde des Hollabrunner Waldes), Bürgermeister Ing. Alfred Babinsky, Stadtbaudirektor DI Stephan Smunty-Katschnig




    Beispielbild:
    aa_Erlebnisweg-Beisp.jpg

    zurück