HOLLABRUNN
Das Stadtbad Hollabrunn ist offen!<br />
<br />
Bad-Telefon: 02952/33 35-315 LAGEPLAN WETTER & WEBCAM FACEBOOK

Hollabrunn Aktuell


 

Hollabrunn wurde mit drei „e“ ausgezeichnet


aa_e5-Auszeichnung.jpg

Die Stadtgemeinde Hollabrunn wurde am 15. Oktober in Ybbs an der Donau feierlich für ihre vielfältigen Projekte im e5-Programm prämiert und von LH Jo-hanna Mikl-Leitner und LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf ausgezeichnet.

-21.10.2021
Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner betonte beim Festakt in der Stadthalle die Rolle der Gemeinden: "Niederösterreich ist Vorreiter beim Klimaschutz und ich bin den blau-gelben Gemeinden dankbar, dass sie die Klimaziele des Landes mittragen und ganz konkrete Maßnahmen setzen. Denn die Klimakrise können wir nur miteinander bewältigen."
LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf bedankte sich bei den e5-Gemeinden: "Mit dem Landesprogramm für energieeffiziente und klimafreundliche Gemeinden setzten Sie sich kontinuierlich für mehr Lebensqualität in der Gemeinde ein und leisten außerdem einen wesentlichen Beitrag zu den Klimazielen 2030 für Niederösterreichs Gemeinden."

Niederösterreichs Spitzengemeinden vor den Vorgang geholt
Insgesamt haben sich heuer 11 Gemeinden der Überprüfung ihrer Energieeffizienzmaßnahmen gestellt, mit folgendem Ergebnis: Ober-Grafendorf, Tulln und Allhartsberg wurden mit sensationellen 4 "e" ausgezeichnet. 3 "e" gingen an Lassee, Zeillern, Absdorf, Aschbach-Markt und Hollabrunn. Traismauer, Sigmundsherberg und Kaumberg erhielten 2 "e".
Alle dürfen sich über Ihre Weitsicht und ihre individuellen Erfolge freuen. Herbert Greisberger, Geschäftsführer der Energie- und Umweltagentur des Landes NÖ: "Das e5-Landesprogramm ist die Champions League der energieeffizienten Städte und Gemeinden. Der Erhalt eines "e" ist mit einer Haube in der Gastronomie ver-gleichbar".

Ziel des Programms ist es wirkungsvolle auf die jeweilige Gemeinde angepasste Maßnahmen umzusetzen, als auch sich stetig weiterzuentwickeln: In regelmäßigen Abständen werden die e5-Gemeinden evaluiert und für ihren Einsatz ausgezeichnet. Je nach Grad der erreichten Umsetzung erhält eine Gemeinde bis zu fünf "e". Die Energie- und Umweltagentur Niederösterreich begleitet die Gemeinden und unterstützt bei zukunftsweisenden Pilotprojekten.

Drei "e" für Hollabrunn
Hollabrunn besticht durch ein gutes Nahwärmenetz, welches alle großen Gemeindegebäude mit Biowärme versorgt. Einem neu gebauten Null-Energie Kindergarten mit PV-Anlage wurde die "Ausgezeichnet gebaut in NÖ" Plakette verliehen. Mit zwei Photovoltaik-Beteiligungsprojekten für Bürgerinnen und Bürger startete die Stadtgemeinde eine Erfolgsgeschichte. Die Gemeinde lässt ihr Verkehrskonzept kontinuierlich aktualisieren und arbeitet laufend an Verbesserungen zur Attraktivierung des Fuß- und Radverkehrs. Ebenso wird der Ausbau des öffentlichen Verkehrs vorangetrieben. Hollabrunn erreicht beim ersten Audit einen Umsetzungsgrad von 52,3% und damit 3 "e"!


Foto (v.l.): e5-Programmleiterin NÖ Monika Panek (eNu), LAbg. Georg Ecker (Hollabrunn), LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf, Bgm. Alfred Babinsky (Hollabrunn), Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, UStR Josef Keck (Hollabrunn), Thomas Bauer (Hollabrunn), StR Friedrich Dechant (Hollabrunn), GF Herbert Greisberger (eNu) Bildnachweis: NLK Filzmaier



weitere Informationen
Auskunft und Beratung zum e5-Programm und zu weiteren Möglichkeiten einer zukunftsfähigen Gemeinde-Entwicklung erhalten Interessierte beim Gemeinde-Service-Telefon der eNu +43 2742 221444 oder auf e5-niederoesterreich.at bzw. umweltgemeinde.at.
Dieses Projekt wird vom Europäischen Fonds für regionale Entwicklung finanziert. Nähere Informationen zu IWB/EFRE finden Sie auf efre.gv.at.


zurück






Blickpunkt Hollabrunn
Familienfreundliche Gemeinde
energieteam Hollabrunn
Natur im Garten
Vielfalt Leben