HOLLABRUNN
Die Kunsteisbahn ist geschlossen! <br />
<br />
Telefon: 02952/33 35-315 LAGEPLAN WETTER & WEBCAM FACEBOOK

Hollabrunn Aktuell


 

News aus der Allgemeinen- und der Landes-Sonderschule


AA_ASO_Gesunde_Schule_200224.jpg

Entspannung und Wohlbefinden in der ASO


- 20.2.2024

Die Allgemeine Sonderschule Hollabrunn ist, dank der Unterstützung der ÖGK, eine "Gesunde Schule" mit goldener Plankette. Schwerpunkt der Schuljahre 2022 bis 2024 ist psychische Gesundheit, das Zweijahresprojekt umfasst Workshops für Lehrer:innen, Schüler:innen und auch die Eltern.
Ein vielfältiges und sehr ansprechendes Angebot wurde von Trainerin Alexandra Fraberger in sehr kindgerechter Form angewendet. Entspannung mit allen Sinnen und dem ganzen Körper erlebbar zu machen, war das erklärte Ziel. Ihre Ausbildungen reichen vom Diplomierten Coach über Klangmassage bis zur Diplomierten Intuitions- und Bewusstseinstrainerin. Für sie die ideale Kombination um Körper, Geist und Seele in Einklang zu bringen, den Menschen als Ganzes zu sehen. Die Schwingungen der Klangschale trugen in besonderer Weise zur Entspannung und inneren Harmonie bei.
Zuletzt zeigte die Trainerin noch Möglichkeiten sich selbst oder auch eine andere Person durch verschiedene Techniken zum Stressabbau, zur Entspannung und somit zum Wohlbefinden zu bringen. Eine weitere wertvolle Aktion also, die der Schulgemeinschaft der ASO von Alexandra Fraberger angeboten wurde, um "Gesunde Schule" mit allen Sinnen erlebbar zu machen.




Die Zauberflöte für Kinder

AA_ASO_Staatsoper_130224.jpg

- 13.2.2024

Am Tag nach dem Opernball finden in der Wiener Staatsoper jedes Jahr zwei kostenlose Aufführungen der "Zauberflöte für Kinder" statt. So erhalten jährlich ca. 7.000 Kinder die Gelegenheit, die Welt der Oper kennen zu lernen. Kinder aus ganz Österreich erleben dabei im festlichen Ballsaal eine gekürzte, etwa einstündige Aufführung der Mozart-Oper, in der die Figur des Papageno als Spielleiter durch die Vorstellung führt. Einzigartig ist die Atmosphäre an diesem Nachmittag: Mit einer Neugier und Faszination, wie bei vielleicht keiner anderen Vorstellung der Staatsoper, verfolgen die Kinder die Geschichte Taminos und Paminas. Tausendfach werden die verzauberten Tiere bewundert, wird Mozarts Musik gelauscht, das Haus ist erfüllt von Kinderlachen und spontanem Applaus. Man erlebt mit, wie das "Wunder Theater" seine magische Kraft entfaltet und das junge Publikum in seinen Bann zieht. Es singen und spielen Ensemblemitglieder der Wiener Staatsoper, begleitet von den Wiener Philharmonikern, die im Rahmen dieser Kinderoper ihre Instrumente vorstellen.
In diesem Jahr waren auch vier Kinder der Allgemeinen Sonderschule Hollabrunn auf Initiative von Lehrerin Margarethe Renkin dabei. Sie und Petra Parzer begleiteten die Kinder mit dem Zug nach Wien und gaben sich den unvergesslichen Eindrücken hin. Schön und dankenswert ist es, dass die beiden Pädagoginnen die Kinder in den Semesterferien begleiteten und ihnen so die Gelegenheit für den unvergesslichen Besuch des beeindruckenden Hauses am Opernring 2 ermöglichten





Frau Holle - von den Gebrüdern Grimm bis Janosch

AA_ASO_Hammerbacher_300124.jpg

- 30.1.2024

Der bekannte Autor, Verleger und Professor für Germanistik Franz Hammerbacher hat Wurzeln in Hollabrunn. Eben diese Wurzeln verbinden ihn mit Maria Breindl, Leiterin der Allgemeinen Sonderschule und Landessonderschule Hollabrunn. Bereitwillig folgte er der Einladung seiner Cousine und stellte sich als Lesegast beim fünften Literarischen Frühstück in der Alten Hofmühle ein.
Im Märchenreigen des Schuljahres war Frau Holle an der Reihe, passend zum Wintermonat Jänner. Franz charakterisierte das Genre Märchen, es können da ja Tiere, Blumen, Bäume und sogar Brot sprechen, so wie es auch bei Frau Holle der Fall ist - spannend, das vertraute Märchen, verfasst vor ungefähr 250 Jahren.
Anschließend folgte eine moderne Version des Märchens von Janosch, der die Geschichte in die Gegenwart holt. Die Aufgabe seiner Frau Holle ist es, die Menschen auf der Welt zu versorgen, sie ist aber damit überfordert und die Welt geht dadurch zu Grunde. Janosch thematisiert Arbeitslosigkeit, Hungersnot, Krieg und Ungerechtigkeit in seiner Version, die 1996 erschienen ist.
Zuletzt durften die Kids noch Fragen zum abenteuerreichen Leben des Lesegastes, zu seinen Reisen, Erlebnissen und Erfahrungen stellen, und sie waren ebenso gebannt wie ihre Lehrerinnen und Assistentinnen. Er verstand es einfach durch seine lebendige Sprache die Zuhörerschaft zu fesseln.
Beim anschließenden Frühstück blieb Franz Hammerbacher noch als Gast und unterhielt sich mit den Kindern in gemütlicher Atmosphäre. Vielen Dank, Franz Hammerbacher, du hast an diesem Tag Schule in einem geschichtsträchtigen Gebäude, der Alten Hofmühle, zu einem Ort der lebendigen Auseinandersetzung mit Märchen, Gegenwartsliteratur und einem charismatischen Lesegast werden lassen!




TGI an der LFS Hollabrunn

AA_LSS_TGI_090124.jpg


- 9.1.2024

Tiergestützte Intervention, kurz TGI genannt, gewinnt bei der Arbeit in vielen pädagogischen Bereichen und Einrichtungen immer mehr an Bedeutung und wird bereits das dritte Jahr auch an der Landwirtschaftlichen Fachschule Hollabrunn angeboten. Die Schüler:innen der beiden Klassen der Landessonderschule Hollabrunn nehmen dieses Angebot gerne an, ein großzügiges Sponsoring finanziert Tages-Workshops, die Kids haben mittlerweile schon viele spannende Vormittage an dieser besonderen Schule verbringen dürfen.
Bei der jüngsten Begegnung wurde gleich anfangs Ordnung im Futterbereich der Tiere gemacht, altes Futter wurde fleißig weggekehrt, um neuem, frischen Futter Platz zu machen. Hygiene hat eben einen hohen Stellenwert im Umgang mit dem Lebewesen Tier. In der Folge standen Rinder, Schweine und zuletzt das Huhn im Mittelpunkt des Interesses. Auch schulische Belange flossen ein, die Kids mussten relevante Aufgaben lösen und taten dies mit Begeisterung und Erfolg. Bei allen Aktivitäten wurden die Gäste aus der LSS bestens betreut, somit konnten sie einen weiteren Vormittag in einem ganz besonderen Umfeld, mit ganz besonderen Inhalten und wirklich bereichernden und wertvollen Erfahrungen erleben!




Vorführung der ÖHRB Staffel

AA_LSS_Rettungshund_090124.jpg

- 9.1.2024

Das Team der LSS ist stets bemüht, den Schüler:innen ein möglichst breites Angebot an Begegnungen, Erfahrungen und Fertigkeiten anzubieten. Ein besonderes Ereignis durften die Kids am letzten Schultag vor Weihnachten erleben: Das Team der Rettungshundestaffel Hollabrunn und Eggenburg zeigte ihr Können zuerst auf dem Freigelände des SBZ, anschließend im Turnraum.
Rettungshunde werden auch Suchhunde genannt. Sie sind für unterschiedliche Einsatzgebiete ausgebildet und haben eine Rettungshundeprüfung absolviert. Besonders bekannt sind Lawinenhunde und Katastrophenhunde, die in Trümmern nach Überlebenden suchen - ihre Performance war äußerst beeindruckend! Kids und Lehrerinnen ließen sich jedenfalls von der Rettungshundearbeit begeistern und waren fasziniert davon, wie folgsam Hunde sein können und was sie alles zu leisten imstande sind.
Nach einer spannenden Theorieeinheit über das Team der ÖHRB Staffel durften sich die Schülerinnen und Schüler verstecken, aufregend für alle Beteiligten, gefunden wurden natürlich alle! Zum Abschluss und zur Belohnung durften die beeindruckenden Vierbeiner gestreichelt werden.
Ein wahres Highlight stellte dieser Vormittag für alle Beteiligten dar, ein herzliches Dankeschön gilt den besonderen Besuchern, die den Kids einen wirklich außergewöhnlichen Vormittag geschenkt haben!





Weihnachtslesung mit Pfarrer Schipfer

AA_ASO_Weihnachtslesung_090124.jpg

- 9.1.2024

Ein besonderer Gast konnte beim vierten Literarischen Frühstück des Schuljahres in der Alten Hofmühle begrüßt werden, Pfarrer Mag. Eduard Schipfer. Das ebenso besondere Thema, Weihnachtsgeschichten, konnte natürlich vom Herrn Pfarrer optimal interpretiert werden. Den Kids ist Pfarrer Schipfer von den Schulgottesdiensten her bestens bekannt und ebenso beliebt. Den Burschen und Mädchen fiel gleich der besondere Pullover des Lesegastes auf, auf dem das Bild der Krippe im Stall zu sehen war. Ausgehend von diesem charakteristischen Weihnachtsbild stieg Pfarrer Schipfer in die Lesung ein. Die erste Geschichte handelte vom Eselchen, das durch den Dornenwald marschieren musste, bei dieser Gelegenheit durften die Zuhörerinnen und Zuhörer dem Lied "Maria durch ein‘ Dornwald ging" lauschen. Eine weitere spannende Weihnachtsgeschichte folgte.
Am Ende der Lesung gab es neben einem großen Dankeschön und einem kleinen Geschenk das obligatorische Frühstückmit selbst gebackenen Weihnachtskeksen. Diese Weihnachtslesung in den Räumlichkeiten der Alten Hofmühle bedeutete wiederum ein besonderes Ereignis im Schulalltag zum Thema Leseerziehung und auch zum Themenkreis "Religiöse Feste im Jahreskreis". Ein großes Dankeschön für diese Begegnung vor dem Weihnachtsfest sei Herrn Pfarrer Schipfer und dem Verein Kulturmü`µ Hollabrunn gesagt!





Zu Besuch im ältesten Tierpark der Welt

aa_LSS_Tiergartenausflug.png

- 15.12.2023

Der Tiergarten Schönbrunn im Park des Schlosses Schönbrunn im 13. Wiener Gemeindebezirk Hietzing wurde 1752 von den Habsburgern gegründet und ist der älteste noch bestehende Zoo der Welt. Er erfuhr mehrfach Erneuerungen und Erweiterungen und ist in seiner aktuellen Situation wirklich ein Paradebeispiel für gelungene, möglichst artgerechte Haltung von Zootieren.
Diese Tatsache und interessante Angebote für Schulen motivierte ein Klassenteam der Landessonderschule Hollabrunn zu einem Besuch im Tierpark. Die Fahrt wurde im Sinne der Lebenspraxis mit öffentlichen Verkehrsmitteln zurückgelegt.
Der Tiergarten bot den Schüler:innen die Begegnung mit einer Vielzahl von Tieren aus allen Kontinenten, gepaart mit einer Fülle von interessanten Informationen. Besonderen Flair hatte der Tiergarten durch die Winterstimmung. Kälte, Schnee und ein geringerer Ansturm als in der warmen Jahreszeit machten eine intensive Beobachtung der Tiere und ihrer Verhaltensweisen möglich. Im Sinne der Nachhaltigkeit war der Besuch im Tierpark auch anschließend Thema in der Schule. Viele Aufgabenstellungen bewiesen, dass der Besuch in Schönbrunn nicht nur zum Zeitpunkt des Aufenthalts, sondern noch lange Zeit darnach ein interessantes, lebendiges Lernangebot bedeutet. Der Tiergarten Schönbrunn ist eben nicht nur ein beliebter Erholungsraum, sondern auch ein Bildungszentrum, Schauplatz für Forschung und Lehre sowie ein starker Partner für Natur- und Artenschutzprojekte.




Besuch von Bischof Nikolaus

AA_ASO_Nikolaus_071223.jpg

- 7.12.2023

Viele Legenden ranken sich um den heiligen Nikolaus, klar ist, dass er sich den Armen, und da besonders der Kinder, angenommen hat.
Der Nikolaus ist immer ein gern gesehener Gast bei den jüngeren Mädchen und Buben in der Schule. Mit großer Aufregung und Freude wurde er von Schüler:innen der ASO und und LSS Hollabrunn empfangen. Wie es sich in einer Schule gehört, trugen die Kinder ein sehr langes und zu Herzen gehendes Gedicht vor, der Nikolaus war überaus beeindruckt von dieser Ballade, so nannte er das Nikolausgedicht, weil es wirklich sehr viele Strophen hatte.
Schließlich nahm er Platz, die Kids waren sehr stolz darauf, den goldenen Bischofsstab halten zu dürfen. Er las aus seinem goldenen Buch vor, und, was für eine Überraschung, er war bestens über die Kinder informiert, kannte ihre besonderen Leistungen, guten Eigenschaften, wusste aber auch über so manche "Schandtat" Bescheid. Jedes Kind durfte sich aber über ein Geschenk freuen, die Kinderaugen leuchteten beim Überreichen ihrer Säckchen ganz besonders. Ein kleines Geschenk für den hohen Gast durfte da nicht fehlen.
Dem Schulteam war es ein großes Anliegen, sich beim langjährigen Gymnasialprofessor Mag. Michael Grünauer dafür zu bedanken, dass er im Gedenken an den heiligen Nikolaus im Nikolauskostüm bereits zum zweiten Mal viel Freude in die Schule gebracht hatte.





Umweltschutz trifft auf Märchen

AA_ASO_Lit_Ecker1_281123.jpg

- 28.11.2023

Unter dieses Motto kann man die Begegnung mit dem Landtagsabgeordneten und Hollabrunner Gemeinderat Georg Ecker treffend stellen: Die Kids berichteten dem Lesegast bereitwillig über die Vielzahl von kleinen Schritten, die sie sehr motiviert in Richtung Erreichen von Klimazielen gehen, überzeugt davon, dass man jedem Ziel mit einem ganz bewusst gesetzten, ersten Schritt näherkommen kann, und sei er noch so klein. Seit mehreren Jahren ist die Schule stolze Trägerin des Umweltgütesiegels und war im Vorjahr sogar für den Energy Globe Award nominiert.
Der zweite Schwerpunkt der Begegnung war dem Jahresmotto gewidmet, Georg Ecker las in sehr lebendiger und ausdrucksstarker Weise die Märchen vom Rotkäppchen und dem Sterntalermädchen vor, Bilder aus dem Märchenbuch verstärkten die Dramatik. Die Sinnentnahme gelang den Kindern sehr gut, wieder einmal zeigten zwei Märchen auf dramatische Weise, wie wichtig es ist, anderen zu helfen, zu teilen und Empathie zu zeigen. Das macht glücklich und zufrieden, und kann sogar reichen Geldsegen bringen, so wie das Märchen vom Sterntalermädchen es erzählt.
Georg Ecker nahm sich noch gerne Zeit für das gemeinsame Frühstück mit den Schülerinnen und Schülern der ASO und LSS Hollabrunn und versprach zum Abschied, im nächsten Jahr wieder als Lesegast dabei zu sein, vielen Dank!





ASO besucht märchenhafte Blumengärten

AA_ASO_Garten_Hirschstetten_281123.jpg

- 28.11.2023

Schüler:innen der Allgemeinen Sonderschule Hollabrunn erleben heuer in mehrfacher Hinsicht ein "märchenhaftes" Schuljahr, dieses Mal mit einem Ausflug in die Blumengärten Hirschstetten, wo im heurigen Advent Märchen floral erzählt werden.
Die Blumengärten von Hirschstetten sind ein einmaliges Naturjuwel. Auf einer Fläche von 60.000 Quadratmetern geben unterschiedliche Themengärten, der Zoo Hirschstetten, ein historischer Bauernhof oder das Palmenhaus einen Einblick in die vielfältige Blumen- und Pflanzenwelt unserer Erde.
Ganz besonders beeindruckend aber ist die Weihnachtsausstellung in den Blumengärten, sie feiert aktuell ihr 20-jähriges Jubiläum und steht unter dem Motto "Weihnachtsmärchen". Im Veranstaltungsglashaus 1 können die Besucherinnen und Besucher Märchen-Erzählungen erleben, die in liebevoller Handarbeit mit unzähligen Blumen ausgestaltet wurden. Neben bekannten Märchen, wie der "Weihnachtsgeschichte" von Charles Dickens oder "Frau Holle" von den Gebrüdern Grimm, werden auch weniger bekannte Erzählungen floristisch präsentiert.
Die ASO nutzte diese wunderbare Gelegenheit, Märchen mit allen Sinnen zu erfahren und machte sich mit öffentlichen Verkehrsmitteln auf den Weg in die Gartenanlage inmitten der Stadt Wien. Die Fahrt mit dem Weihnachtszug war ein Highlight und natürlich dürfen bei so einem Event auch Kinderpunsch und Lebkuchen nicht fehlen. Ein märchenhaftes Ereignis durften die Kids da erleben und sich auf diese Weise allmählich auf den bevorstehenden Advent einstimmen.






"Willkommen in der Zukunft" im ZOOM Kindermuseum

AA_ASO_Zoom_101123.png

- 10.11.2023

Das ZOOM Kindermuseum ist ein Museum im MuseumsQuartier im siebenten Wiener Gemeindebezirk. Das ZOOM bezeichnet sich als Ort der Interaktion zwischen Kindern und Künstlern und will das Interesse von Kindern an ihrer Umwelt fördern.
Drei Klassen der ASO Hollabrunn machten sich im Sinne der Nachhaltigkeit und Klimafreundlichkeit mit der Schnellbahn und anschließend innerstädtischen Verkehrsmitteln auf den Weg in die Bundeshauptstadt, um sich informieren und inspirieren zu lassen und zuletzt noch selbst Hand anzulegen. Eine wahre Abenteuerlandschaft bot sich den Gästen aus Hollabrunn im Kindermuseum. Ziel war die Mitmachausstellung "Willkommen in der Zukunft" im ZOOM Kindermuseum. Inhalt dieser neuen Ausstellung ist das Umkreisen der Erde mit einem Raumschiff. Dabei kann man die Wunder des blauen Planeten betrachten und seinen Zukunftswunsch als hell leuchtenden Stern in die Galaxie schicken. Zurück auf der Erde geht es nach "Blue-City". Dafür mussten sich die Kids für einen von acht unbekannten Gängen entscheiden. Dort angekommen drehte sich alles um das Thema Kreislauf: Was haben beispielsweise Pilze mit Kaffeesud zu tun? In der Upcycling-Schneiderei durften die kleinen Forscherinnen und Forscher dem wundersamen Jeans-Dschungel beim Wachsen zusehen. Der Forschergeist war auch im gläsernen Treibhaus gefragt: Wie pflegt man Roboterpflanzen? Haben Algen Superkräfte? Im Kino gab es eine unterhaltsame Zukunftsvorstellung der Filmgeschichte und im Unendlichkeitsraum zu betrachten und eine Musikmaschine wurde mit Ideen und Zukunftspotenzialen zum Grooven gebracht. Die letzte Aufgabe war die, seinen eigenen fantastischen Zukunftsjob zu finden und den Weg dahin vielleicht auf Lastenseglern und Wolkenschiffen zurückzulegen.
Ein sehr aufregender und herausragender Schultag war das für die Kinder der ASO Hollabrunn, die Ausstellung führt kindgerecht vor Augen, wie wichtig es ist, sich mit dem Thema Zukunft im Hinblick auf Verantwortung und Offenheit für Neues auf fantasievolle und abenteuerliche Weise auseinanderzusetzen.




Helmi Aktionstag an der ASO Hollabrunn

AA_ASO_Helmi_Workshop_241023.jpg

- 24.10.2023

Wer kennt es nicht, das Lied aus Kindertagen, "Augen auf, Ohren auf, Helmi ist da, es geht um Dinge, die wichtig sind …. ".
So ging es beim Workshop für die 1A und 1E an der ASO Hollabrunn um das äußerst wichtige Thema Verkehrssicherheit. Die Kinder wurden spielerisch auf die Gefahren des Straßenverkehrs - die ihre Rollen als Fußgänger oder auch Radfahrer mit sich bringen - aufmerksam gemacht. Interaktiv wurde das Miteinander der unterschiedlichen Verkehrsteilnehmer erlebbar gemacht. Ziel war es Bewusstsein zu schaffen für die komplexe Situation im Straßenverkehr. In Kurzfilmen wurden eindrücklich verschiedenste Gefahrensituationen gezeigt und anschließend nachbesprochen.
Mit Spielen, die den Kindern sehr viel Spaß bereiteten, wurde verantwortungsvolles Denken in Bezug auf die Verkehrssicherheit trainiert.
Auch für die älteren Schüler gab es ein tolles Angebot, einen Scooter Workshop, bei dem die Jugendlichen im sicheren Umgang mit diesem beliebten Fahrzeug trainiert wurden.
Durch ein Sicherheitsexperiment wurde den Kindern nähergebracht, wie Reflektoren funktionieren und wie wichtig es ist, im Straßenverkehr gesehen zu werden.
Dabei kam auch das verkehrssichere Fahrrad nicht zu kurz. Absolutes Highlight war Helmi, der die Kinder am Ende des Aktionstages in voller Größe besuchte. Ein pädagogisch wertvoller Tag im Schulleben der Kinder, denn Sicherheit in sämtlichen Lebensbereichen kann nicht oft genug trainiert werden.





Besonderer Besuch im Zeichen des Nationalfeiertages

aa_ASO_Lesung_Himmelbauer_20102023.jpg

-20.10.2023
Einen besonderen Akzent beim Literarischen Frühstück der ASO und LSS Hollabrunn gab es im Oktober im Zusammenhang mit dem Nationalfeiertag.
Beim Event in der Hofmühle wurde wieder ein Märchen zum Besten gegeben, schließlich handelt es sich um ein märchenhaftes Schuljahr. Der weibliche Lesegast verstand es sehr gut, dem Märchen Ausdruck und Leben zu verleihen. Es wurde aus einem sehr alten, reich bebilderten Lesebuch vorgelesen, die hergezeigten Bilder untermalten die spannende Handlung zusätzlich.

Ein zweiter Schwerpunkt führte den Kindern die Arbeit und den Arbeitsalltag einer Politikerin vor Augen. Sie hatten eine Menge Fragen, die natürlich geduldig und kindgemäß beantwortet wurden. Der Arbeitsplatz des Lesegasts, das Parlament, war besonders interessant, weil die Kids am 23. Oktober eine Exkursion dahin unternehmen.

Am Ende der Lesung, noch vor dem gemeinsamen Frühstück, war allen Anwesenden klar, dass der Arbeitstag einer Politikerin sehr lange dauert und oft stressig ist. Es ist jedoch eine Arbeit mit und für die Menschen, somit macht sie NR Eva-Maria Himmelbauer, BSc. auch große Freude.

Beim anschließenden Frühstück blieb Frau Himmelbauer noch gerne, um sich mit den Schüler:innen, Lehrerinnen und Assistentinnen zu unterhalten.
Für die Kinder war es jedenfalls ein beeindruckendes Erlebnis, eine Persönlichkeit in ihrer Mitte zu haben, die mit viel Charisma und Authentizität ihre Berufung lebt und seit vielen Jahren zu Besuch kommt, um mit Kindern in Kontakt zu treten und zu bleiben, und Anteilnahme an ihrem Schulleben zu haben.




Learning App und Therapiestuhl

AA_ASO_Verein_Moritz2_171023.jpg

- 17.10.2023
Der Verein Moritz ist seit nunmehr sechzehn Jahren bemüht, mit einer Vielzahl von Aktivitäten Spenden einzunehmen, die in vollem Umfang Kindern mit besonderen Bedürfnissen zugutekommen.
Die Palette dieser Unterstützungsmöglichkeiten reicht von der Finanzierung eines speziellen Computers oder einer Zahnbehandlung bis hin zur Kostenübernahme für eine tiergestützte Therapie.
Dazu gab und gibt es eine Vielzahl von Veranstaltungen, die in der Bevölkerung mit großer Begeisterung angenommen und unterstützt werden.
Im Bezirk Hollabrunn sind es Obmann Stellvertreter Gernot Kaim und seine Frau Manuela, die sich bemühen die Anliegen des Vereines zu realisieren. So wurden Kinder aus der ASO Hollabrunn bereits einige Male unterstützt.
Aktuell ist es die neue Klasse 4E, sie freut sich riesig über ihre neue Learning App, sie bietet eine Vielzahl von interaktiven Möglichen zum Erwerb diverser Fertig- und Fähigkeiten und zur nonverbalen Kommunikation.
Auch die Anschaffung eines Therapiestuhles für ein Kind einer basalen Förderklasse wird in großzügiger Weise übernommen. Durch die Nutzung dieses Therapiestuhles wird ein sicheres Sitzen in optimaler Position ermöglicht. Therapiestühle schaffen eine gute Ausgangsposition, damit Kinder vorhandene Fähigkeiten einsetzen oder diese erlernen können. Die Stühle können an die individuellen Bedürfnisse angepasst werden, da sie in mehreren Bereichen verstellbar sind. Ein großer Gewinn also für das Unterrichtsgeschehen, eine weitere Optimierung der Rahmenbedingungen für die Schülerinnen und Schüler der ASO Hollabrunn.
Die Kids, deren Lehrerinnen und die Schulleiterin bedanken sich ganz herzlich bei Gernot und Manuela Kaim vom gemeinnützigen Verein Moritz, dem es wieder einmal gelungen ist, Kindern große Freude und wertvolle Hilfe anbieten zu können.





Lernen und Genuss in der Gärtnerei GrünReich

aa_LSS_Gruenreich.jpg

- 17.10.2023

Die Gärtnerei GrünReich wird vom NÖ Sozialpädagogischen Betreuungszentrum Hollabrunn als sozialpädagogische Lehrwerkstätte mit Schwerpunkt auf Lehrlingsausbildung für Jugendliche in schwierigen Lebenssituationen geführt. Sie bildet dort naturverbundene junge Menschen zu biologisch- und nachhaltig denkenden und arbeitenden Gartenbaufacharbeiterinnen und Gartenfacharbeitern aus. Auf einer großen Fläche werden bis zu 40 verschiedene Gemüsearten und -sorten angebaut, bemerkenswert ist die naturverbundene und ressourcenschonende Kulturführung im Gemüseanbau. Ebenso bemerkenswert und klimaschonend ist der Anbau der Gemüsepflanzen im Freiland und in nicht beheizten Foliengewächshäusern.
Die Gärtnerei ist in jedem Fall ein Herzeigebetrieb, mehrfach und verdienterweise prämiert und somit willkommenes Ziel eines Lehrausganges der Schülerinnen und Schüler der Landessonderschule Hollabrunn. Lebenspraktischer und anschaulicher Unterricht, Vernetzung, Kooperation und Interesse an der Natur sind einige der vielen Gründe, die es gibt, um einen Lernort aus der Schule in einen Betrieb und in die Natur zu verlegen.
Einfach großartig, kompetent, professionell und pädagogisch äußerst wertvoll in seinen Ausführungen war der Vortragende und Begleiter, Ing. Franz Alex Wanas. Das Programm war vielfältig und sprach alle Sinne an. Gestartet wurde mit dem Bau eines Wurmhotels, Fortsetzung fand der Lehrausgang bei den Hochbeeten und im Folientunnel. An beiden Stationen durfte geerntet werden, Endivien Salat, Pak Choi, Paprika, Paradeiser, Fisolen und einiges mehr. Eine süße Überraschung waren die Himbeeren, sie schmeckten einfach köstlich.
Die Kids durften zu guter Letzt reichlich Gemüse mit in die Schule nehmen und verkochten dieses ganz im Sinne von Lebenspraxis und Nachhaltigkeit im Unterrichtsgegenstand Ernährung und Haushalt. Einen großartigen Vormittag durften die Schülerinnen und Schüler da erleben, lebenspraktischer und wirklich anschaulicher Unterricht, basierend auf der Vernetzung mit dem NÖ SBZ, unter der fachkundigen Leitung von Gärtner Wanas, herzlichen Dank!





Abschied von einer besonderen Pädagogin

AA_Karin_und_Alfred_Koehler_051023.jpg

- 5.10.2023

Viele Jahre war die Vorzeigepädagogin an sämtlichen Schulen im Bezirk, in der gesamten Bildungsregion 2 und sogar darüber hinaus im Bereich Sprachheilunterricht und für Schüler:innen mit Sehbehinderung sowie für blinde Kinder im Einsatz. Auf regionaler Ebene konnte sie als Koordinatorin für Sehbehindertenpädagogik ihr großes praktisches und theoretisches Wissen im Rahmen der "Plattform Sprachheilunterricht" einbringen.
Ihre Kompetenzen im technologischen Bereich der Versorgung von blinden Kindern und solchen mit Sehbehinderung waren vorbildlich. Stets auf dem neuesten informationstechnologischen Stand zu sein, war für sie ein selbstverständlicher Anspruch. Auch in der Zeit der Pandemie und des Online-Unterrichts war Karin Köhler im Einsatz, der Focus lag immer darauf, die optimale Unterstützung für Kinder mit Problemen in den Bereichen, für die sie optimale Qualifikationen erworben hatte, zu gewährleisten. In dieser extremen Zeit war Karin Köhler zur Stelle, wann und wo immer sie gebraucht wurde.

Ihr Einstieg ins Berufsleben erfolgte am Gehörloseninstitut in Wien. Neben dem Lehramt für Sonderschulen und der Gehörlosen- und Hörbehindertenausbildung erwarb sie im Laufe ihres Berufslebens auch das Lehramt für Sprachheil- und für Sehbehindertenpädagogik, besonders hervorzuheben ist ihre Ausbildung zur REHA-Trainerin, eine Funktion, die sie befähigte, blinden Kindern wertvolle Unterstützung bei der Bewältigung des Alltags zu geben. Nach dem Motto "Hilf mir, es selbst zu tun" förderte sie Kinder im Erhalt und Erwerb ihrer Selbständigkeit. Stets an Fort- und Weiterbildung interessiert wurde sie zu einer wichtigen Anlaufstelle in ihrem Fach. Ihre Expertise war auch im Zuge der Erstellung von Gutachten gefragt.
Humor, Optimismus, Wertschätzung und hundertprozentiger Einsatz für Generationen von Schüler:innen sind nur einige der besonderen Attribute von Karin Köhler.
Das Team der Allgemeinen Sonderschule Hollabrunn, dem sie fast vier Jahrzehnte angehörte, möchte der scheidenden Kollegen ein ganz herzliches Dankeschön sagen für die großartige Unterstützung bei Schulveranstaltungen aller Art und ihren selbstverständlichen Einsatz, wo immer sie gebraucht wurde. Ihr alles, alles Gute für "die Zeit danach", ihren (Un)Ruhestand zu wünschen, ist der Schulgemeinschaft eine Herzensangelegenheit!






Ein märchenhaftes Schuljahr für die ASO und LSS Hollabrunn

AA_ASO_Maerchen_031023.jpg

- 3.10.2023

Die Lektüre im Schuljahr 2023/24 steht an den beiden Sonderschulen ganz im Zeichen der Märchen. Fächerübergreifend wird das Thema behandelt: Alte, klassische Märchen stehen ebenso auf der Literaturliste wie moderne, schließlich sind diese zauberhaften, oft auch schaurigen Geschichten seit Jahrhunderten beliebt bei Jung und Alt. Wer könnte die Stimmen der handelnden Tiere und Personen besser präsentieren als ein ausgebildeter Schauspieler, im konkreten Fall Christian Pfeiffer? Den handelnden Tierfiguren, Esel, Hund, Katze und Gockelhahn verlieh er sprühendes Leben im Veranstaltungssaal der Alten Hofmühle und begeisterte so Kinder und Erwachsene gleichermaßen. Begeistert lauschten sie dem listigen Treiben der Tiere, die schließlich ihren Lebensabend in einem alten Wirtshaus verbringen konnten, nachdem sie das Räubergesindel erfolgreich vertrieben hatten. Christian Pfeiffer verstand es die Kinder zu verzaubern und zum ersten Mal seit Bestehen des Literarischen Frühstücks baten die Kids um ein Autogramm, das der Lesegast sehr gerne spendete.
Wieder ein besonderer, eben märchenhafter Schultag für eine Gruppe aus der ASO und LSS Hollabrunn!




Kreativ-Workshops mit jugendarbeit.07

aa_jugendarbeit_kreativworkshop_26092023.jpg

-29.09.2023
Der in Hollabrunn tätige Verein jugendarbeit.07 bietet neben seiner Tätigkeit in der aufsuchenden Jugendarbeit auch sehr gerne passgenaue Workshops für Jugendliche in ihrer Gemeinde, Schule oder ihrem Verein an. Die allgemeine Sonderschule und Landessonderschule Hollabrunn nehmen dieses wertvolle Angebot immer wieder gerne in Anspruch. In der LSS präsentierte sich der Verein gleich am Beginn des neuen Schuljahres mit all seinen Angeboten. Aktuell gab es einen Kreativ Workshop in den Räumlichkeiten des Vereins, bei dem die Jugendlichen ihrer Fantasie im Gestalten von Spraybildern freien Lauf lassen konnten: Sie taten dies mit Begeisterung, es entstanden beeindruckende Kunstwerke. Die Kids durften ihre Arbeiten natürlich mit nach Hause nehmen, sodass sie nun auch im privaten Lebensbereich präsent sind und an die tolle Spray-Aktion erinnern.

Jugendarbeit.07 begleitet und unterstützt Jugendliche auf ihrem Entwicklungsweg und steht als Ansprechpartner zu Fragen und Bedürfnissen Jugendlicher zur Verfügung, u.a. im "SPOTLIGHT.jugendcafé" in der Josef-Weisleinstraße, in denen Jugendliche kostenfrei und anonym ihre Freizeit verbringen können. Natürlich ist die jugendarbeit.07 auch im virtuellen Raum vertreten und somit in den unterschiedlichen Bereichen der Lebenswelten von Jugendlichen erreichbar.
Die höchst engagierten Mitarbeiter:innen von jugendarbeit.07 sind allerdings nicht nur für Jugendliche selbst da, sie stehen auch als Ansprechpartner:innen für Eltern und erwachsene Schlüsselpersonen zur Verfügung. Ein großzügiges und wertvolles Angebot, das die ASO und LSS mit Freude in Anspruch genommen haben, und das Ergebnis kann sich sehen lassen!
Goldenes Sportgütesiegel für die ASO Hollabrunn



- 26.9.2023
Das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung verleiht an Schulen, die definierte Bedingungen erfüllen, das Österreichische Schulsportgütesiegel.

AA_Schulsportguetesiegel_260923.jpg

Es wird, je nach Erreichen bestimmter Limits, in Gold, Silber und Bronze verliehen, hat eine Gültigkeit von vier Jahren und wird im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung von der jeweiligen Bildungsdirektion verliehen. Zahlreiche niederösterreichische Schulen wurden am 25. September im großen Sitzungssaal in St. Pölten im Rahmen der Schulsport-Trophy feierlich für ihr großes Engagement zur Förderung von mehr Sport und Bewegung im Schulalltag geehrt.

Für den Bereich Sonderschulen wurde im Rahmen dieser Feier die Allgemeine Sonderschule Hollabrunn mit dem goldenen Schulsportgütesiegel ausgezeichnet. Diese Schule hat in ihren Zielvorstellungen im Rahmen der Schulqualität körperliche und geistige Fitness angeführt. Frei nach dem Motto "Ein gesunder Geist wohnt in einem gesunden Körper" bietet die Bildungseinrichtung eine Vielzahl von sportlichen Angeboten. Ein Bewegungscoach bietet beispielsweise wöchentliche Trainingsstunden an, In- und Outdoorbewegung in allen Facetten werden regelmäßig durchgeführt, Sportfeste werden organisiert und das Team hat eine Vielzahl von Zusatzqualifikationen im sportlichen Bereich. Nicht ohne Stolz und mit viel Freude nahmen Schulleiterin Maria Breindl und die Sport-Beauftrage Prof. Sandra Klucky die hohe Auszeichnung entgegen.




Drei Tage voller Abenteuer - Projekttage in Gallien!

aa_ASO_Projekttage_2023.jpg

Frei nach diesem Motto begaben sich vier Klassenteams der ASO Hollabrunn auf den Weg nach Gallien, in die ganz besondere Erlebniswelt im Waldviertel.

-14.09.2023
Die folgenden drei Tage standen im Zeichen des sozialen Lernens und der Begegnung mit der Natur, sie wurden auf spielerische Weise zur Förderung des Gemeinschaftsgefühls genutzt. Abenteuer aller Art wurden geboten. So gab es eine Wanderung von Pernegg nach Gallien, gekoppelt mit einer Fotorallye zur ausgiebigen Erkundung des Geländes. Besonders stimmungsvoll waren die Nachwanderung und das Lagerfeuer, dabei wurden die selbst gefangenen Fische gegrillt. Die Asterix Olympiade enthielt die Disziplinen Zielschießen, Sackhüpfen, Gummistiefel weitschießen und Wasserschöpfen und war natürlich ebenfalls ein Highlight für die Kids. Geleitet wurde diese Schulveranstaltung von Frau Lehrer Birgit Fürst, kollegial von den Pädagoginnen Mag. Katharina Patschka, Petra Parzer, Judith Leeb, Ines Preiss, Margarethe Renkin und Verena Kadlec unterstützt, Assistentin Marie Ditetova leistete ebenfalls einen wertvollen Beitrag zum Gelingen der Projekttage. Großer Dank gilt auch den großzügigen Sponsoren, dem Kiwanis Club Hollabrunn-Freyja und Kiwanis-Hollabrunn-Weinviertel, den Lions und Rotary, die ein weiteres Mal finanzielle Hilfe geleistet und somit dieses wertvolle Projekt ermöglicht hatten.




Lesepatin an der LSS Hollabrunn

-27.06.2023
Dem Österreichischen Jugendrotkreuz liegt die pädagogische Vermittlung der Kulturtechnik Lesen sehr am Herzen. Es unterstützt durch den Einsatz von ehrenamtlichen Lesepatinnen in vorbildlicher Weise.

Auch an der LSS ist eine Lesepatin im Einsatz und motiviert die Kids zu spielerischer Auseinandersetzung mit dem angebotenen Lesestoff. Wöchentlich nimmt sich Maria Lutz, Tante der stellvertretenden Leiterin Eveline Wohlmann, gerne Zeit, um die Kinder in ihrer Lesefähigkeit zu fördern. Um das auch optimal durchführen zu können, nimmt Maria Lutz auch gerne die vom ÖJRK angebotenen Fortbildungen in Anspruch. Mit offensichtlicher Freude kommt sie an die Schule, die Schüler:innen begeistert ihr Erscheinen, denn die Lesepatenschaft ist einfach ein zusätzliches und sehr individuelles Angebot. Zum Abschluss des Schuljahres verabschiedete sich die Lesepatin mit einem köstlichen Kuchen, geschmückt mit bunten Ballons, zur sichtlichen Freude der beschenkten Kinder.

Eines ist klar, Kinder und Lesepatin profitieren in gleicher Weise von diesem ehrenamtlichen Einsatz im Sinne des Wertekatalogs des ÖJRK, denn die Freude ist tatsächlich auf beiden Seiten gegeben.

Natürlich schätzen auch Schulleiterin Maria Breindl und das Team der LSS die wertvolle Unterstützung und bedanken sich ganz herzlich. Für das kommende Schuljahr gibt es für Maria Lutz bereits den festen Vorsatz, wieder als Lesepatin im Einsatz zu sein.

aa_LSS_Lesepatin.png




-20.06.2023
Mit dem Fahrrad nach Oberfellabrunn

Das Fahrrad hatte im sportlichen Outdoor-Unterricht der LSS Hollabrunn schon immer einen hohen Stellenwert und hat ihn auch jetzt noch. Der jährliche Radausflug nach Oberfellabrunn zur Familie Wittmann hat jedenfalls Tradition. Der ehemalige Direktor der Schule, SD Hans Hörmann, zeigt seine anhaltende äVerbundenheit mit "seiner" einstigen Schule in vielen Bereichen, so ist er noch immer um die Verkehrstauglichkeit der Drahtesel bemüht und begleitet auch gerne die Schüler:innen und Lehrer:innen bei diversen Ausflügen. Dass gerade Oberfellabrunn regelmäßig Zielort der Radtouren ist, liegt wohl daran, dass dort die Eltern der Pädagogin und Leiterin Stellvertreterin Lilli Wohlmann, Hans und Grete Wittmann, zu Hause sind und sich gerne als Gastgeber anbieten. Bewegung an der frischen Luft, gepaart mit einer genüsslichen und gemütlichen Rast, sind nur eines von vielen Highlights, das den Kids der LSS Hollabrunn regelmäßig geboten wird.
Danke an die Raiffeisen Lagerhaus Hollabrunn-Horn für die Spende von Kapperl und Trinkflaschen für die Schüler:innen um gesund durch die sommerliche Hitze zu kommen!

aa_LSS_Radtour__062023.png




-20.06.2023
Schulfest im Zeichen des Abschieds

Ein Schulfest im Zeichen der Freude und des Abschieds vom Schulstandort Koliskoplatz 7 und 8, feierte die Schulgemeinschaft der ASO Hollabrunn.

Die vielfältigen Präsentationen der Schüler:innen aller Klassen führten sehr deutlich die Talente und den Fleiß der Kinder und Jugendlichen vor Augen. Mit viel Begeisterung boten sie vor einem großen Publikum eine beeindruckende Leistungsschau in Form von Liedern, Gedichten, Tänzen und szenischen Darstellungen. Man konnte dabei einen umfassenden Einblick in die engagierte Arbeit der Pädagog:innen und der Schulassistenz gewinnen. Die Schüler:innenzeitung "Der Pausenkracher" wurde zum Verkauf angeboten. In einem Klassenzimmer gab es den filmischen Abriss und die Fotodokumentationen der letzten Jahrzehnte, Zeichnungen und Werkstücke wurden in einem weiteren Klassenraum präsentiert. Ein Flohmarkt lud die Kids und ihre Eltern zum Erwerb von Spielen, Büchern, Stofftieren und weiterem Krimskrams ein. Für das leibliche Wohl sorgten die Eltern und zwei Oberstufenklassen mit einem köstlichen Buffet. Die Ehrengäste Pfarrer Eduard Schipfer, Abg. zum NÖ Landtag Georg Ecker, BH Karl-Josef Weiss, Alt BGM Helmut Wunderl, STR Elisabeth Schüttengruber-Holly und die beiden Diversitätsmanagerinnen Ursula Gross und Ursula Gurtner zeigten sich interessiert und begeistert.

Ihre Verbundenheit mit der Schule bewiesen auch die ehemaligen Direktoren Franz Vogl und Erwin Kraus sowie die ehemaligen Lehrer Gottfried Banauer und Alfred Köhler. Judith Loy, Manfred Breindl, Ingrid Freimbacher und Karl-Heinz Jirsa waren neben vielen anderen Persönlichkeiten in den letzten Jahren und Jahrzehnten in besonderer Weise Begleiter:innen der Schule gewesen, auch sie waren der Einladung gefolgt und wurden mit einer Geste des Dankes geehrt. Die Eltern hatten allen Grund, stolz auf ihre Kinder zu sein, auch Schulleiterin Maria Breindl genoss dieses Schulfest im Zeichen der Freude und des Abschieds und richtete Dankesworte an alle Anwesenden, denn Veranstaltungen dieser Art können nur dann gelingen, wenn alle zusammenhelfen, wenn Solidarität gelebt wird. Solidarität zeigten auch die Sponsoren Stilblüte, Restaurant Wagner, Druck Hofer, Getränkehandel Kalsner, Weingut Hagn und die Raika Hollabrunn, ein herzliches Dankeschön für die großzügige Unterstützung!

aa_ASO_Schulfest_062023.png




"Schüler:innen kochen für Schüler:innen"

-6.6.2023
Ein wahres Vorzeigeprojekt ist die Kooperation "Schüler:innen kochen für Schüler:innen" zwischen der HLW Hollabrunn und der ASO Hollabrunn. Schon das siebente Jahr bereiten Schüler:innen der HLW Hollabrunn für die Kinder der Nachmittagsbetreuung der ASO Hollabrunn die Mittagsverpflegung zu. Dies geschieht unter der engagierten Leitung von Fachvorständin Katharina Eckl, BED, unterstützt von Mag. Elisabeth Wittmann-Planer sowie Nina Führlinger, Beate Zaussinger und Manuela Rötzer aus dem Bereich Wirtschaftsküche. So können die Kids täglich ein frisches zweigängiges Menü genießen. Dieses Menü steht unter dem Anspruch von Saisonalität und Regionalität, es ist vielfältig und kindgerecht, frisch und appetitlich und daher bei allen wirklich beliebt. Abgeholt wird das Essen täglich in vorbereiteten Behältnissen von der Schulwartin Birgit Hunger. Das Team der HLW ist sehr flexibel und motiviert, dieses einzigartige Projekt engagiert durch das Schuljahr zu tragen.
Die Beteiligten der beiden Schulen sind sehr stolz auf die Tatsache, dass eine wirklich sinnvolle, lebenspraktische Idee nun schon das siebente Jahr umgesetzt wird und beweist, dass an der HLW nicht nur für die Schule, sondern für das Leben gelernt und gearbeitet wird.




Exkursion der LSS ins Haus des Meeres

AA_LSS_Haus_des_Meeres_050523.jpg

-5.5.2023
Die Attraktionen des Haus dem Meeres motivierten das Team der Landessonderschule Hollabrunn zu einer Exkursion in diesen außergewöhnlichen Zoo. Im Sinne des Klimaschutzes wurde der Weg nach Wien selbstverständlich mit öffentlichen Verkehrsmitteln zurückgelegt. Vor Ort wurden die Kids in zwei Gruppen geteilt und konnten somit eine ihren Bedürfnissen und Interessen entsprechende Erkundungs- und Besichtigungstour unternehmen. Die Begeisterung war groß, die Eindrücke ganz besonders. Diese Eindrücke und Erkenntnisse konnte im Unterrichtsgeschehen sehr gut nachbereitet und somit nachhaltig ins Wissen der Kinder und Jugendlichen übergehen.
Das Haus des Meeres zeigt auf einer riesigen Fläche mehr als 10.000 Tiere. Der Schwerpunkt des Zoos liegt bei der Aquarienhaltung von Tieren vorzugsweise aus dem Mittelmeer und aus tropischen Süß- und Seewasserhabitaten, etwa Piranhas, Meeresschildkröten und Korallen. Es zählt zu den meistbesuchten Sehenswürdigkeiten der Stadt Wien. Ergänzt wird das Angebot durch eine Terrarienabteilung sowie ein Tropenhaus mit Vögeln, Flughunden und Affen, die nicht durch Gitter oder Glasscheiben von den Besuchern getrennt sind. Im Krokipark über der Eingangshalle sind Krokodile, Schildkröten, Fische, Affen und Vögel zu sehen. Zuletzt wurden ein Hammerhai-Rochenbecken im neu zugänglichen 10. Stock und eine Amazonaspassage eröffnet.



Hebamme zu Gast in der ASO Hollabrunn

AA_ASO_Hebamme_050523.jpg

- 5.5.2023
Lebenspraxis und altersrelevante Informationen zu den Themen, die Jugendliche interessieren und betreffen, werden im Unterrichtsgeschehen der ASO Hollabrunn stets berücksichtigt. Dazu ist Vernetzung mit Experten wichtig und notwendig. So wurde die Hebamme Katharina Haupt in die Oberstufenklasse eingeladen. Sie arbeitet im LK Korneuburg und ist freiberuflich als Wahlhebamme in Ravelsbach und Umgebung in den Bezirken Hollabrunn, Horn, Krems und Tulln als freiberufliche Hebamme tätig. Zu ihrem breit gefächerten Aufgabenfeld gehören auch Vorträge und Workshops in Schulen.
Der sehr sensible Bereich Schwangerschaft und Geburt wurde von der Hebamme in altersadäquater Weise behandelt. Neben grundlegenden Informationen, unterstützt durch Bilder und ein Modell, gab es viele bildhafte und symbolische Darstellungen. So wurde die Schwangerschaft als Weg gelegt, begleitet von Fakten und Vergleichen, beispielsweise dem Gewicht des Embryos, symbolisiert durch Gegenstände des täglichen Lebens. Die Jugendlichen lauschten gespannt den Erzählungen der Hebamme, stellte Fragen und waren durchgehend mit großem Interesse bei der Sache. Gefördert wird diese Vortragstätigkeit vom Land NÖ, sodass möglichst viele junge Menschen bereits während ihrer Schulzeit wichtige und wertvolle Informationen erhalten können. Das Team und die Schülerinnen und Schüler möchten sich ganz herzlich bei Katharina Haupt für diesen informativen Workshop im Sinne von Lebenspraxis und verantwortungsbewusstem Lernen bedanken.



Basteln mit Herz für den Muttertag

AA_ASO_BHAK_140423.jpg

- 14.4.2023
Seit vielen Jahre besteht eine Kooperation der BHAK Hollabrunn mit der ASO Hollabrunn, soziale Kompetenz und Empathie sind eben Persönlichkeitsmerkmale, die auch in der kaufmännisch orientierten berufsbildenden höheren Schule einen entsprechenden Stellenwert haben.##
Dieses Anliegen wird von Prof. Dipl. Päd. StR Brigitte Jirsa in vielen Bereichen umgesetzt, sie ist beispielsweise auch beim inklusiven Gschnas "Fun4all" die Koordinatorin der BHAK/HAS Hollabrunn.
Ziel der aktuellen Begegnung war das gemeinsame Basteln von Muttertagsbillets und einem weiteren Geschenk. Die Kids der ASO wurden von den Schülerinnen und Schülern der HAK am Morgen in der Schule abgeholt und dann ging es auch schon ans gemeinsame Werken. Mit der großartigen Unterstützung durch die motivierten Jugendlichen gelangen wirklich tolle Ergebnisse: herzförmige Stecker für einen Blumentopf und die wunderschönen Billets in Form von Faltherzen. Zur großen Freude der Besucher:innen aus der ASO gab es noch eine leckere Nascherei als Abschluss der Bastelstunden im Zeichen des Muttertags. Das Team der ASO möchte ein herzliches Dankeschön für dieses besondere Angebot aussprechen, das allen Beteiligten gleichermaßen große Freude bereitet hat.
Fotocredit: Margarethe Renkin




Schüler:innen der ASO Hollabrunn bei "Asino"
AA_ASO_Asino_130423.jpg

- 13.4.2023
"Die Natur wird für einen bestimmten Zeitraum zum Klassenzimmer und die Tiere als Co-Pädagogen unterstützen auf neue Art und Weise Lernprozesse. Die Aktivitäten mit den Tieren und in der Natur ermöglichen ganzheitliches Lernen und bringen Abwechslung in den Schulalltag", so steht es auf der Homepage von Asino zu lesen. Eine wunderbare Motivation und Einladung beinhaltet diese Beschreibung, eine Einladung, der die Kids der ASO Hollabrunn sehr gerne gefolgt sind. Abwechslungsreich und sehr interessant war die Auseinandersetzung mit den Schafen, Eseln und Katzen. Es machte Spaß und beruhigte die Kids, sie zeigten sich empathisch und sehr verantwortungsbewusst. Diese Begegnung stellt einen wichtigen Schwerpunkt dar, die Kinder in ihrer Entwicklung zu begleiten, ihre Ressourcen zu stärken und ihnen darüber hinaus Respekt und Achtsamkeit gegenüber Menschen, Tieren und der Natur zu vermitteln.
Finanziert hat dieses wertvolle Angebot ein weiteres Mal die Stiftung Kindertraum. Sie ermöglicht durch ihre zahlreichen Sponsoren eine effiziente Bildungsarbeit und Persönlichkeitsbildung. Sehr wichtig ist neben diesen wertvollen Zielsetzungen die große Freude, die den Kindern bereitet wird, weil der Umgang mit Tieren eine besondere Art der Begegnung ist, die Freude macht, die Verantwortungsbewusstsein stärkt und somit sehr viele therapeutische Elemente beinhaltet.
Denn bei Stiftung Kindertraum stehen die Träume von Kindern und Jugendlichen mit schwerer bzw. chronischer Erkrankung oder Behinderung im Mittelpunkt. Das kann der Traum von mehr Unabhängigkeit sein, der mit einem Assistenzhund erfüllt wird, oder der Traum von gesteigerter Bewegungsfreiheit, der mithilfe eines behindertengerechten Fahrrads verwirklicht wird. Oder der Traum angstbefreiter Kommunikation mithilfe tiergestützter Intervention bei Asino, wie im konkreten Fall. Die Kids der ASO möchten sich mit ihren Pädagoginnen und Assistentinnen jedenfalls ganz, ganz herzlich bei Stiftung Kindertraum dafür bedanken, dass Kinderträume, die so bunt und vielfältig wie die Kinder und Jugendlichen selbst sind, erfüllt wurden!





Exkursion in die Blumengärten Hirschstetten
aa_ASO_Blumengaerten_Hirschstetten.jpg
-30.03.2023
Die Blumengärten von Hirschstetten sind ein einmaliges Naturjuwel. Auf einer Fläche von 60.000 Quadratmetern geben unterschiedliche Themengärten, der Zoo Hirschstetten, ein historischer Bauernhof oder das Palmenhaus einen Einblick in die vielfältige Blumen- und Pflanzenwelt unserer Erde. So eine Beschreibung lockte die Schülerinnen und Schüler der ASO Hollabrunn an, mit öffentlichen Verkehrsmitteln, Zug und Straßenbahn, dieses Naturjuwel zu besuchen.

Zu beobachten gab es neben der Pflanzenvielfalt auch viele Tiere, Schafe und Ziegen, die auch gefüttert werden durften, auch eine Vielzahl von Zieseln und verschiedensten Mäusearten tummelte sich im Freien.
Ein großes Labyrinth von Hecken, ein See mit Sandstrand und Palmen begeisterten die Kids ebenso wie tolle Spielplätze, herrliche Anlagen mit Frühblühern, ein Vogelhaus und das Palmenhaus mit exotischen Tieren. Chamäleons, Schildkröten, freilaufende Fasane und Flughunde sind nur einige der vielen Tierarten, die aus nächster Nähe zu bewundern waren.
Nachdem viel Zeit im Freien verbracht worden war und es wirklich kalt war, gab es vor der Heimfahrt noch einen heißen Kakao, dann ging es ab in die Heimatstadt, voll mit einzigarten Eindrücken und Erlebnissen aus der grünen Oase in der Bundeshauptstadt.




AA_LSS_TGI_280323.jpg
- 28.3.2023
TGI an der Landwirtschaftlichen Fachschule Hollabrunn
Tiergestützte Intervention, kurz TGI genannt, gewinnt bei der Arbeit in vielen pädagogischen Bereichen und Einrichtungen immer mehr an Bedeutung und wird bereits das zweite Jahr auch an der Landwirtschaftlichen Fachschule Hollabrunn angeboten.
Die Schülerinnen und Schüler der beiden Klassen der Landessonderschule Hollabrunn nehmen dieses Angebot gerne an, ein großzügiges Sponsoring finanziert im Laufe des Schuljahres zehn Tages-Workshops. Die Kids haben schon einige spannende Vormittage an dieser besonderen Schule verbringen dürfen.
Bei der jüngsten Begegnung wurde gleich anfangs Ordnung im Futterbereich der Tiere gemacht, altes Futter wurde fleißig weggekehrt, um neuem, frischen Futter Platz zu machen. Hygiene hat eben einen hohen Stellenwert im Umgang mit dem Lebewesen Tier. In der Folge standen Rinder, Schweine und zuletzt das Huhn im Mittelpunkt des Interesses. Auch schulische Belange flossen ein, die Kids mussten Rechenaufgaben zum Themenkreis Hühnerhaltung lösen und taten dies mit Begeisterung und Erfolg.
Bei allen Aktivitäten wurden die Gäste aus der LSS bestens betreut, somit konnten sie einen weiteren Vormittag in einem ganz besonderen Umfeld, mit ganz besonderen Inhalten und wirklich bereichernden und wertvollen Erfahrungen erleben!




- 28.2.2023
Ein magisches Frühstück in der Alten Hofmühle.

AA_Magisches_Fruehstuck_280223.jpg

Erstmals wurde anstelle des traditionellen literarischen Frühstücks, das regelmäßig in Kooperation mit dem Verein Kulturmü`µ in Hollabrunn abgehalten wird, ein magisches Frühstück abgehalten. Elmar Ballanda folgte bereitwillig der Einladung der Schulleiterin der ASO und der LSS und stellte sich in den Dienst der guten Sache.
Schon sein Erscheinen mit der Conrad, dem Papagei, im Arm sorgte für Applaus und Begeisterung im Saal. Der Zauberer begeisterte mit seinen Tricks die Kids derart, dass sie sich vor Lachen kaum auf den Stühlen halten konnten. Sie wurden sogar in die Show miteinbezogen, durften mit ganz besonderen Zauberstäben, Schirmen und bunten Tüchern hantieren und genossen ihre Rolle als Zauberlehrlinge sehr. Auch der Auftritt des frechen Riesentukans Otto war ein großer Erfolg. Am Ende der Show zauberte Elmar noch ein Clown Kostüm aus seinem Zylinder und schlüpfte selbst in diese Rolle. Es war ein einzigartiges, wirklich bezauberndes Erlebnis, für das die Schulgemeinschaft der ASO und LSS Hollabrunn sich beim Zauberkünstler Elmar Ballanda ganz herzlich bedanken möchte!




- 31.1.2023
Kindergeschichten aus der Bibel für die ASO und LSS
Beim fünften Literarischen Frühstück in der Alten Hofmühle begrüßten die Schüler:innen Pfarrer Mag. Eduard Schipfer, der Kindergeschichten aus der Bibel vorlas. Bekannt und beliebt von den Schulgottesdiensten, machte er auch diesen Vormittag zu einem besonderen Erlebnis.

AA_Bibelgeschichten_310123.jpg

Mit einer "Jesuskind Puppe" spannte er den Bogen vom kurz zurückliegenden Weihnachtsfest bis hin zum nächsten großen Fest im Jahreskreis, dem Osterfest, und damit dem Tod und der Auferstehung Christi. Auch für dieses Ereignis gab es eine kindgemäße Veranschaulichung, das Kreuz und das Grabmal aus Holz in Miniaturausgabe. Die Schüler:innen lauschten sehr gespannt, denn Pfarrer zeigte besondere schauspielerische Leistung in der Variation der Stimmen der handelnden Personen. Laut und leise, im Dialekt, ängstlich oder sehr bestimmt konnte sein Tonfall sein, wenn er die Stimme der Fischer, die von Petrus oder Johannes dem Täufer und weiterer Personen aus der Bibel imitierte.
Am Ende der Veranstaltung gab es neben einem großen Dankeschön und einem kleinen Geschenk das obligatorische gemeinsame Frühstück der Kids, natürlich gemeinsam mit dem Lesegast. Sein Besuch bedeutete wiederum ein besonderes Ereignis im Schulalltag zum Thema Leseerziehung, ein weiteres Mal in den Räumlichkeiten der Kulturmü`µ Hollabrunn, in der Alten Hofmühle.




-17.1.2023

Das Literarische Frühstück vor dem Nationalfeiertag übernahm in passender Weise Abg.z.NR Eva-Maria Himmelbauer. Sie ist ein treuer Gast bei dieser Veranstaltungsreihe und kam dieses Mal mit ihrer kleinen Tochter zu den Schüler:innen der ASO und LSS Hollabrunn.

Die Allgemeine Sonderschule Hollabrunn ist dank der Unterstützung der ÖGK eine "Gesunde Schule", Schwerpunkt des heurigen Schuljahres ist die psychische Gesundheit. Ab Jänner wird es dafür eine Fortbildung für Pädagoginnen, Klassen-Workshops und Eltern-Kind Workshops geben.

aa_ASO_102022.png

Entspannung und Wohlbefinden für die Kids der ASO Hollabrunn
Angebote der "Gesunden Schule" im Schwerpunkt "Psychische Gesundheit"
Ein vielfältiges und sehr ansprechendes Angebot wurde von Trainerin Alexandra Fraberger in sehr kindgerechter Form allen Schülerinnen und Schülern präsentiert und auch angewendet. Phantasiereisen wurden unternommen, das in diesen Phantasiereisen Erlebte und Gesehene wurde anschließend gestalterisch zu Papier gebracht. Auch die Schwingungen der Klangschale trugen zur Entspannung und inneren Harmonie bei. In diesem Zusammenhang stand im Vorfeld das Thema Wut im Mittelpunkt und wurde mit Einsatz der Wuttrommel ausführlich bearbeitet. Zuletzt zeigte die Trainerin noch Möglichkeiten sich selbst oder auch eine andere Person durch verschiedene Techniken zum Stressabbau, zur Entspannung und somit zum Wohlbefinden zu bringen.
Am Nachmittag bildete sich das gesamte Kollegium der Schule themenrelevant fort und ging mental gestärkt und entspannt aus diesem Seminar hinaus.
Eine weitere wertvolle Aktion also, die der Schulgemeinschaft der ASO da angeboten wurde und weiterhin wird, um "Gesunde Schule" mit allen Sinnen erlebbar zu machen.





-25.10.2022
Workshop mit Seminarbäuerin Kathrin Zöchmann

Die Allgemeine Sonderschule Hollabrunn ist dank der Unterstützung der ÖGK eine "Gesunde Schule", Schwerpunkt des heurigen Schuljahres ist die psychische Gesundheit. Ab Jänner wird es dafür eine Fortbildung für Pädagoginnen, Klassen-Workshops und Eltern-Kind Workshops geben.

Großes Gewicht behalten neben genanntem Schwerpunk weiterhin Gesundheit sowie Klima- und Umweltschutz, deshalb stand aktuell ein Workshop mit Kathrin Zöchmann auf dem Programm: Die engagierte Seminarbäuerin informierte die Kids in kindgerechter Art über Tiere und Tierfamilien, artgerechte Tierhaltung und Produkte, die Nutztiere uns liefern. Es wurde im Sinne von Regionalität und Saisonalität über Milch, Eier und Fleisch gesprochen, über die Qualität dieser landwirtschaftlichen Rohstoffe und darüber, dass Tierhaltung sehr viel mit Klimaschutz zu tun hat. Artgerechte Tierhaltung spielt auch eine wichtige Rolle in der Bewusstseinsbildung der Schüler:innen, sowohl als Konsument:innen als auch für deren ethisch moralische Einstellung zum Lebewesen Tier.
Mit dieser wertvollen Aktion wurde "Gesunde Schule" mit allen Sinnen erlebbar gemacht!

aa_ASO_Seminarbauuerin_102022.jpg



-25.10.2022
Nationalrätin Eva-Maria Himmelbauer zu Gast in der Alten Hofmühle

Das Literarische Frühstück vor dem Nationalfeiertag übernahm in passender Weise Abg.z.NR Eva-Maria Himmelbauer. Sie ist ein treuer Gast bei dieser Veranstaltungsreihe und kam dieses Mal mit ihrer kleinen Tochter zu den Schüler:innen der ASO und LSS Hollabrunn.

Bezugnehmend auf den kommenden Nationfeiertag erklärte Himmelbauer Sinn und Bedeutung des Nationalfeiertages und erzählte von ihrem besonderen Arbeitsplatz, dem Parlament. Bei der anschließenden Lesung wurden die Kids wieder auf die Dracheninsel in die Welt des kleinen Drachen Kokosnuss und seiner beiden Freunde Oskar und Matilda entführt. Sie durften dabei fremde Kulturen und ferne Epochen erleben und ließen sich gerne vom aufregenden Leben auf der Dracheninsel verzaubern.
Die Geschichten über die Abenteuer, die der kleine Drache Kokosnuss und seine Freunde gemeinsam erleben, sind ja inzwischen wahre Kinderbuchklassiker. Es geht darin um Freundschaft und Mut, untermalt mit liebenswert-originellen Illustrationen. Genau das richtige also für die gespannt lauschenden Schülerinnen und Schüler, die sich mit einem wunderschönen Herbststrauß bei Eva-Maria Himmelbauer bedankten.

aa_ASO_iterarisches_Fruehstueck_102022.jpg



-22.09.2022
Projekttage der Allgemeinen Sonderschule Hollabrunn

Drei Tage voller Abenteuer! Frei nach diesem Motto begaben sich zwei Klassenteams der ASO Hollabrunn auf den Weg nach Gallien, in die Erlebniswelt im Waldviertel.

Ganz im Zeichen des Klimaschutzes wurde der Weg dorthin mit öffentlichen Verkehrsmitteln zurückgelegt. Die drei Tage standen im Zeichen des sozialen Lernens und der Begegnung mit der Natur, sie wurden auf spielerische Weise zur Förderung des Gemeinschaftsgefühls genutzt. Abenteuer aller Art wurden geboten. So gab es drei Wanderungen, eine davon bei Nacht. Das tägliche Lagerfeuer war ein besonderes Erlebnis in sehr stimmungsvoller Atmosphäre. Eine Asterix-Olympiade wurde durchgeführt und es gab tatsächlich nur Sieger! Die Kids backten gemeinsam Gebäck, das natürlich köstlich schmeckte.

Geleitet wurde diese Schulveranstaltung von Frau Lehrer Birgit Fürst, kollegial von den Pädagoginnen Mag. Katharina Patschka, Petra Parzer und Verena Kadlec unterstützt, Assistentin Bernadette Schießwohl leistete ebenfalls einen wertvollen Beitrag zum Gelingen der Projekttage.
Großer Dank gilt auch dem Kiwanis Club Hollabrunn-Freyja und Kiwanis-Hollabrunn-Weinviertel, die ein weiteres Mal finanzielle Hilfe geleistet hatten.

aa_ASO-Projekttage01.JPG

aa_ASO-Projekttage02.JPG

zurück






Blickpunkt Hollabrunn
Familienfreundliche Gemeinde
energieteam Hollabrunn
Natur im Garten
Vielfalt Leben